Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle Über sein Leben verloren….oder??

Der ein oder Andere hat das Zitat von Karl Lagerfeld sicher erkannt. Und auch wenn sich Viele gedacht haben: „Wie arrogant ist das denn?“, so hat diese Aussage einen grossen Unterhaltungswert.

Ob das nun stimmt oder nicht, da scheiden sich die Geister bzw. die Jogginghose Träger und Nicht-Träger.

Ich finde, man sollte diese Worte nicht allzu ernst nehmen, denn im Grunde beruht das alles doch nur auf einer Tatsache:

Für Karl war die Jogginghose wohl ein Zeichen für Faulheit und Erfolgslosigkeit.

Und dazu kommt noch Folgendes:

Es ist das Kleidungsstück, in dem man sich Karl Lagerfeld nicht mal annähernd hätte vorstellen können, und das ganz einfach nur deshalb, weil Karl der Inbegriff von Stil war!

Er wurde assoziiert mit Eleganz und guter Kleidung…Eine absolute Fashion Ikone der alten Schule. Ich weiss, wovon ich rede, denn ich hatte die Ehre ein Jahr lang für und mit Karl zu arbeiten.

Es geht ja bei so einer Aussage nicht darum, irgendjemanden Schlecht machen zu wollen, sondern nur darum, seiner Wahrnehmung zu einer Sache Ausdruck zu verleihen. Und man tut sich logischerweise immer mit Sachen schwer, die man selbst nie in Erwägung ziehen würde.

Ich persönlich habe nichts gegen Jogginhosen und finde, dass sich auch dieses Kleidungsstück durchaus in ein tolles Outfit integrieren lässt.Meine Assoziation zur Jogginghose ist aber auch eher positiv, weil ich als kleines Mädchen einen lilafarbenen Jogginganzug mit einem Hasen auf Rollschuhen drauf hatte und den habe ich geliebt!

Also…wie Du siehst, ist das Alles immer sehr subjektiv!

Im Grunde kannst Du also in dem Lagerfeld Zitat eine Lücke lassen und das Kleidungsstück einfügen, mit dem Du nichts anfangen kannst…fertig ist die Lauge.

Manchmal kann man eben nicht nachvollziehen, warum Menschen gewisse Dinge tragen…aber da kommt dann die Toleranz ins Spiel. Was Dir nicht gefällt, darf ja trotzdem jemand Anderem gefallen und anders herum.

Was ein gewisses Kleidungsstück bei Dir auslöst, hat ja ganz viel damit zu tun, wer Du bist, was Du erlebt hast und manchmal sogar wie Du in der Kindheit geprägt wurdest.

Beispiel Jogginghose: Waren Deine Eltern  ständig nur in Schlabberklamotten auf der Couch, hast du bei dem Wort Jogginghose sicher eine andere Assoziation, als wenn deine Eltern zu Hause immer adrett gekleidet waren…sogar beim Couching.

Anders gesagt:

Eine Jogginghose kann ein Permanentzustand sein oder lediglich ein Sportutensil. Ich erkläre Dir das mal an einem Beispiel:

Wenn Du im Supermarkt einen Menschen siehst, der einen schlabbrigen Jogginganzug trägt, wirst Du vielleicht denken: „Oje…. gepflegt sieht anders aus!“ und schon hast Du eine negative Meinung des Anderen, ohne zu wissen, warum er sich so kleidet.

Wenn nun aber dergleichen Mensch im gleichen Schlabberanzug mit Trillerpfeife um den Hals im Supermarkt rumläuft, wirst Du sofort denken: „Oh, ein Trainer…cool“ und wirst Dir ausmalen, wie er mit der hiesigen Kinder-Fußball Mannschaft trainiert.

Wie Du siehst, kann also ein einziges Element Deine Wahrnehmung komplett in eine andere Richtung bringen.

Also kurzum: Trage doch worauf DU Bock hast, egal wem das gefällt oder nicht.Wichtig ist nur, dass DU Dich wohlfühlst!!

Und wenn es die Jogginghose sein soll, dann soll es eben die Jogginghose sein!

Sorry, Karl 😉

 

 

talentandsoul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.