Bikini oder Badeanzug – welcher Typ bist Du?

Pünktlich zur Eröffnung der Freibäder kommt sie wieder auf …die Frage aller Fragen:

Bikini oder Badeanzug?

Zu diesem Thema scheiden sich seit jeher die Geister. Der Eine mag es so, der Andere lieber ganz anders.

Ich möchte als Allererstes mal mit einem echt hartnäckigen Klischee aufräumen, das ich immer wieder höre:

Nein! Nicht nur schlanke Frauen können Bikini tragen…das ist totaler Quatsch!

Wenn Du Bock drauf hast und Dich wohlfühlst, dann kannst Du gerne einen Bikini tragen, völlig unabhängig von Gewicht oder Proportionen. Wenn Du Dich aber im Bikini total unwohl fühlst, dann erzwinge es nicht…denn dafür gibt es ja Badeanzüge.

Der Badeanzug gibt Dir nämlich die tolle Möglichkeit, Deinen Bauch nicht zu zeigen, wenn Du das nicht möchtest.

Ich selbst bin bekennende Bikiniträgerin und der beste Beweis dafür, dass man auch mit  einem kleinen Bäuchlein durchaus sexy aussehen kann. Ich mag Bikinis total….Sie sind für mich eine Hommage an die Weiblichkeit! Das finde ich toll.

Ich mag die Bewegungsfreiheit im Bikini und dass Alles so sitzt, wie es soll. Badeanzüge im Gegenzug haben bei mir immer die blöde Angewohnheit, meine Oberweite etwas plattzudrücken…das finde ich eher unangenehm. Dauernd muss ich mir wieder Alles “ zurechtrücken“ – das ist nicht so der Brüller.

Aber bloss weil das bei mir so ist, muss es ja nicht bei Dir auch automatisch so sein.

Wenn ich im Urlaub an den Strand gehe, dann immer im Bikini. Wenn ich im Winter meine Runden im Hallenbad ziehe, dann ist ein Badeanzug auf jeden Fall praktischer.. vor Allem wenn man auch mal vom Springturm hüpft.

Wenn Du das mal im Bikini gemacht hast, weisst Du sicher, was ich meine…grins

Ich persönlich finde Bikinis eher sexy und Badeanzüge eher sportlich. Und da sind wir wieder beim Thema Persönlichkeit.

Je nachdem welcher Typ du bist, passt eben der Bikini oder der Badeanzug besser zu deinem Wesen.

Natürlich kommt es bei Beiden auch immer darauf an, welche Passform Du auswählst. Dazu nur soviel: wenn Du eher eine grosse Oberweite hast, rate ich dir beim Badeanzug zu gekreutzen Trägern im Rücken. Das stützt besser. Hochausgeschnittene Beine machen zudem schlanker, weil sie Deine Beine länger aussehen lassen.

Beim Bikini solltest du dich daran orientieren, welche BH Passform gut für dich ist. Auch hier kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass bei mehr Oberweite die Neckholder Variante nicht ideal ist. Denn der Nacken hält ja in dem Fall das Gewicht der Brüste und das kann auf Dauer Nackenschmerzen verursachen..

Farblich kannst Du Dich sowohl beim Bikini, als auch beim Badeanzug, bei der inzwischen riesigen Auswahl im Handel so richtig schön austoben. Ob es nun Fifties – Punktemuster oder Streifen – Marinelook ist, Du wirst immer gut in Deinem Lieblings – Bade – Outfit aussehen!

Mach einfach genau das, worauf du Lust hast. Kombiniere Bikini Oberteile zu Boardshorts, ziehe ein luftiges Strandkleid über Badeanzug oder Bikini oder wickle dir eunfach das Badetuch um der Hüfte…

Hauptsache du geniesst den Badespass!! In dem Sinne, wünsche ich Euch Badenixen fröhliche Freibad Nachmittage!!

talentandsoul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.