10 wertvolle Tipps, wie Du beim Winterspaziergang weniger frierst!

Jetzt ist es wieder soweit… es ist richtig kalt draussen und Du solltest Dich gut einpacken, um nicht zu frieren. Da ich jeden Morgen mit meinem Hund ne Runde raus gehen MUSS, bin ich in Sachen frieren echt zur Expertin geworden und habe verschiedene Dinge ausprobiert.

Hier also ein paar wertvolle Tipps, wie Du weniger frierst, wenn Du im Winter draussen unterwegs bist!

Bereit?

OK…los geht´s…

  1. Trage immer hautenge Kleidung unter der Jacke. Je enger sich die Klamotten an Deinen Körper anschmiegen, desto weniger Körperwärme geht verloren. Das heisst, dass Du mit dünneren Schichten, die eng sitzen weniger frieren wirst als mit dicken Schichten, die oversize sind. Ist ja logisch, denn die Kälte und der Wind finden es grossartig, unter deine Klamotten zu schlüpfen. Auch die Jacke sollte dick und körpernah anliegen.
  2. Kapuzen..ganz einfach und super im Winter. Wenn Du bei Deinem Pulli, die Kapuze auf dem Kopf hast, ist auch Dein Nacken automatisch vor der Kälte geschützt. Wenn Du jetzt noch Deinen Schal bei aufgezogener Kapuze um dieselbige rumwickelst, kommt da kein Windhauch durch! Das schafft eine Mütze alleine nicht.
  3. Apropos Schal – wenn Du so einen mega fetten Grobstrick Schal hast, dann knote ihn nie an der Brust zusammen. Das wird es Dir nämlich schwer machen, Deine Jacke bis oben zu schliessen und wieder bläst da der Wind rein. Mache es eher so, dass Du die Schal – Enden über der Brust kreuzt und Deine Jacke bis zum Anschlag zuziehst.So hast Du noch eine zusätzliche Schicht am Oberkörper, die Dich wärmt.
  4. Dicke Socken sind das A und O! Wenn die Füsse warm sind, frierst Du weniger am Körper und andersrum heisst das, wenn Du kalte oder nasse Füsse bekommst, wirst Du auch generell schneller am Körper frieren. Also besorge Dir entweder dicke Wintersocken oder ziehe drei Paar Socken übereinander.
  5. Solltest Du zu den Menschen gehören, die es hassen, unter der Jeans Strumpfhosen zu tragen, dann empfehle ich Kniesocken, die Du unter der Hose trägst und sogar noch Stulpen drüber wenn Du willst. Wenn Deine Jacke lang genug ist, solltest Du dann auch an den Oberschenkeln nicht zu dolle frieren!
  6. Für mich hat es sich bei meinen unzähligen Hundespaziergängen in der Kälte auch ausgezahlt, mein T-Shirt ganz drunter IN die Hose zu stecken, während die Pullis  über der Hose waren. Auch das verhindert die Luftzufuhr bis an den Bauch!
  7. Lagen ..Lagen…Lagen…ja – richtig gehört… schichte Deine Kleidung übereinander undzwar soviele Lagen, dass Du noch so gerade Deine Arme durch die Jackenärmel bekommst. Der Vorteil ist dabei auch, dass Du ein paar Lagen ablegen kannst, wenn Du Dich zwischendurch mal auf eine heisse Schokolade in ein Café setzt.
  8. Apropos Café: Ziehe immer mindestens Deine Jacke aus, wenn Du Dich irgendwo reinsetzt oder auch wenn Du mal 30 Minuten Zug fährst zum Beispiel. Es ist erwiesen, dass Du weniger frierst, wenn Du Dich in Innenräumen etwas freimachst und Dich für draussen dann wieder dick einpackst.
  9. Stiefel mit kuscheligem Innenfutter sind der Hammer, wenn es draussen mega kalt ist, denn wie schon früher erwähnt, ist es total wichtig, Deine Füsse warmzuhalten. Und auch wenn es mal nass ist, bitte keine Gummistiefel…die halten Deine Füsse zwar trocken aber ganz sicher nicht warm!
  10. Handschuhe kann ich auch sehr empfehlen. Aber wähle sie mit Bedacht. Fäustlinge sind zwar echt cool, aber Du wirst damit öfter die Handschuhe zwischendurch mal kurz ausziehen müssen. Warum? Weil man mit Fäustlingen nicht alle Handbewegungen so easy zusammenbringt wie mit 10 Finger Handschuhen. Hast Du schonmal versucht mit Fäustlingen eine Hundeleine zu halten oder noch besser… Dir die Nase zu putzen?? No way. Mega umständlich. Bei 10 Finger Handschuhen bist Du sicher, dass Du fast Alles hinkriegst ohne die Handschuhe ausziehen und Deine Finger der Kälte aussetzen zu müssen.

Und wenn Du an einem schönen aber eiskalten Wintertag einen Spaziergang machst, dann vergiss vor allem Eines nicht:

Taschentücher!!

Du wirst sie brauchen… auch ganz ohne Erkältung.Einfach nur weil es eben so kalt ist, dass Deine Nase irgendwann automatisch anfangen wird, zu laufen.

So…und jetzt wünsche ich Dir eine wunderschöne, verwunschene Winterzeit mit vielen warmhaltenden Massnahmen und jeder Menge Spass im baldigen Schnee!! Und wenn es dann endlich soweit ist: Fabriziere die tollsten Schnee Engel, baue die originellsten Schneemänner und lass Dich auf Schneeballschlachten ein, sobald sich die Gelegenheit bietet. Denn das ist es, was einen tollen, erinnerungswürdigen Winter ausmacht!!

 

 

talentandsoul

2 Antworten auf „10 wertvolle Tipps, wie Du beim Winterspaziergang weniger frierst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.