Wie vergangene, schlechte Erfahrungen mit Stil- und Farbberatungen Dir auch heute noch den Spass verderben und was Du dagegen tun kannst!

Ich begegne sehr häufig Frauen, die mir von ihren vergangenen Stil- und Farbberatungs- Erfahrungen erzählen und mich mit ihren Geschichten teilweise erschrecken.

Da sich das in letzter Zeit angehäuft hat, möchte ich dieses Thema jetzt mal aufgreifen.

Dabei geht es mir überhaupt nicht darum, meinen Kolleginnen aufs Dach steigen zu wollen!

Nein! Es geht mir darum, dass es mich echt traurig macht, wenn eine Frau mit einem „Ergebnis“ in die Freiheit entlassen wird, mit dem sie so garnicht klar kommt.

Und obwohl da in ihrem Inneren eine kleine Stimme sagt, das passt nicht so wirklich und der Frust wächst, hält sie sich brav an das Ergebnis, weil sie es ja nicht besser weiss!

Was bringt es denn bitte, einem Kunden etwas überzustülpen, bei dem er oder sie sich garnicht wiedererkennt und erst Recht nicht wohlfühlt?

Natürlich gibt es oft schwierige Situationen, wie beispielsweise wenn eine Kundin die Farbe pink abgrundtief hasst, aber genau diese Farbe fatalerweise grossartig an ihr aussieht..

Was rät man der Kundin dann?

Es gibt zwei Optionen:

Entweder sagt man ihr: „Es ist nunmal Deine Farbe, also versuche Dich damit anzufreunden und gehe schrittweise vor??“ (Mir rollen sich schon die Fussnägel hoch, wenn ich das nur schreibe!)

Oder man sagt der Kundin: „Das ist okay – dann lassen wir diese Farbe weg und konzentrieren uns auf die anderen Farben, die genauso gut bei Dir funktionieren??“

Im ersten Fall, schmeisst die Kundin mit Sicherheit den Farbpass aus der Beratung total frustriert in die nächste Mülltonne und denkt sich: „das Geld hätte ich mir auch sparen können!“, und im zweiten Fall, ist sie erleichtert, dass sie dieser „Hassfarbe“ ausweichen kann und jetzt sogar weiss wie.

Mir hat mal eine Frau, der ich beim Netzwerken begegnet bin gesagt, sie solle überhaupt kein schwarz mehr tragen…nur habe sie im Schrank zu 85 % schwarze Kleidung hängen.

Die Reaktion ihrer Stylistin war: „Ja ,dann solltest Du die schwarzen Sachen in die Altkleidersammlung geben und Dir nach und nach eine neue Garderobe aufbauen“

Whaaaat?? Ernsthaft?????

Jetzt mal Butter bei die Fische: Auch wenn schwarz nicht Deine beste Farbe ist, kannst Du Dein Outfit so gestalten, dass Du es trotzdem gut tragen kannst!

Nämlich mit Hilfe der richtigen Accessoires und den richtig guten Farben in Gesichtsnähe (Lippenstift / Ohrringe / Halstücher etc.). Du musst also überhaupt nichts aussortieren. (Ausser natürlich Du willst es so).

Bei einer anderen sehr netten Begegnung vor 3 Monaten, wurde mir von einer jungen Frau erzählt: „Ich bin wohl der romantische Typ – ich weiss nur nicht, was ich damit anfangen soll!“

Ich habe dann nachgefragt: „Fühlt sich das denn für dich richtig an?“ und sie sagte:           „nee-garnicht“

Und ich gebe zu …nachdem ich eine Weile mit ihr gequatscht und schon einen kleinen Einblick in ihre Persönlichkeit gewonnen hatte, musste ich bei dem Gedanken, sie im Blümchen – Rüschenkleid vor mir zu haben, echt lachen!

Ich finde,wenn man Jemanden dabei begleitet, seinen Stil und seine Persönlichkeit zu finden – dann hat man eine echt grosse Verantwortung!

Und die sollte man ernst nehmen!

Als Stylist und Personality Guide ist es doch mein  Ziel, dass soviele Menschen wie möglich ihr Potential besser nutzen, sich wohlfühlen und das auch ausstrahlen!

Und der Kunde „muss“ übrigens garnichts, denn es handelt sich ja nicht um ein Diktat, sondern um eine BERATUNG!

Du erfährst, was an Dir am Besten aussieht und warum. Aber die Entscheidung, ob Du das im Anschluss umsetzen möchtest oder nicht, liegt nur bei einer einzigen Person…

…nämlich bei DIR!!

Bei den meisten der oben erzählten Geschichten ist es tatsächlich so, dass die Stil-  oder Farbberatung bis zu 10 Jahre zurückliegt und NATÜRLICH hat sich das Thema seitdem weiterentwickelt und das System ist detaillierter und besser geworden.

Und das ist auch gut so! Also…hol Dir ein update!

Du kennst sicher den Spruch:

Wenn man vom Pferd fällt sollte man gleich wieder aufsteigen!

Also wenn „das letzte Mal“ bei Dir schon so lange her ist, und keine gute Erfahrung war, dann bleib nicht auf diesen veralteten Infos sitzen.

Trau Dich nochmal ran und freue Dich auf ein genaueres und individuelleres Ergebnis, das Dich nicht nur weiterbringt sondern auch happy macht!

Und sollte Deine Wahl dafür auf mich fallen, freue ich mich sehr darüber, die zukünftige Stylistin Deines Vertrauens zu werden.

Komm mich mal auf meiner Seite besuchen und melde Dich gerne zum kostenfreien und unverbindlichen Erstgespräch!

www.talentandsoul.com

info@talentandsoul.com

 

talentandsoul

Eine Antwort auf „Wie vergangene, schlechte Erfahrungen mit Stil- und Farbberatungen Dir auch heute noch den Spass verderben und was Du dagegen tun kannst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.