Scheiß drauf, was die anderen sagen… Toll bist Du so oder so!

Dramatischer Titel, ich weiß, aber ist doch echt was dran, oder?

Es passiert auch Dir im Leben sicher irgendwann, dass Dir Menschen begegnen, die Dich nicht mögen. Ist ja auch völlig ok, denn Du magst ja auch nicht jeden, richtig?

ABER…. was die Sache etwas heikel macht, ist, dass genau diese „Hater“ es sich manchmal zur Aufgabe machen, dass Du auch mitkriegst, wie doof sie Dich finden. Also wird lustig und brainless drauflos gemobbt, kritisiert und beleidigt.

Really?? Muss das sein?

NEIN, aber es passiert eben trotzdem manchmal.

Ich möchte, dass Du, wenn du in diese Situation kommst, Eines ganz klar weißt:

DU BIST GROSSARTIG!!

Denn wenn Dich jemand runtermacht, dann hat das garnichts damit zu tun, was bei Dir nicht stimmt, sondern eher damit, welches Problem der Andere hat. Denn Menschen sind zu anderen Menschen sehr oft aus ganz verschiedenen Gründen echt nicht nett.

  1. Sie wollen dazu gehören! Wenn der aktuelle „Freundeskreis“ Dich als doof, dick oder sonstwas deklariert hat, macht derjenige halt mit. Das passiert ganz ohne Hirnschmalz und ohne den Hauch einer Ahnung, was das beim Anderen auslösen kann. Das ist keine Entschuldigung, aber vielleicht eine Erklärung. Das heißt, der Mobber ist selbst unsicher und braucht den Halt einer Gruppe und um genau den nicht zu verlieren, macht er mit.
  2. Du bist schlauer, schöner oder in irgendeiner Disziplin einfach besser als Dein Hater. Und er weiß es ! Er möchte nun aber auf keinen Fall, dass die Anderen das auch mitkriegen. Und warum? Logisch: weil er dann neben Dir eben nicht so ein gutes Bild abgibt…also haut er mit Tiefschlägen um sich.
  3. Purer Neid! Dein Hater beneidet Dich um Deine wunderschönen Haare oder Deine Figur z. B. und deshalb sucht er sich irgendwas an Dir aus, was eher eine Schwachstelle ist und reitet gerne darauf rum. Vor allen Anderen oder bei feiger Veranlagung auch gerne mal hinter Deinem Rücken. Natürlich dient das der Ablenkung, damit keinem sofort Deine Vorzüge auf- und gefallen. Wenn der Hater es schafft, dass Du Dich schlecht fühlst, hat er sein Ziel erreicht und Dein Selbstbewußtsein zumindest angekratzt.
  4. Dein Hater möchte irgendjemandem imponieren und benutzt Dich dafür zu Demonstrationszwecken seiner Dominanz. Völlig bescheuert, aber gibt es tatsächlich auch.
  5. Dein Hater will Deinen Platz einnehmen. Ganz häufig passiert das am Arbeitsplatz. Dein Kollege möchte Deinen Job oder Dein Team übernehmen und diskreditiert Dich in strategisch kleinen Häppchen bei Deinem Umfeld.

Was in allen Fällen IMMER der gemeinsame Nenner ist, ist die Tatsache, dass Du eigentlich einfach nur toll bist, aber irgendjemand genau damit nicht klarkommt.

Und das hat absolut nichts mit Dir zu tun und ist dementsprechend auch nicht DEIN Problem. Wenn Du weißt, dass das ganze Theater oft überhaupt nichts mit Dir als Person zu tun hat, kannst Du auf jeden Fall besser drüber stehen und Dich nicht verunsichern lassen.

Beispiel: Wenn Du in einer Firma auf einem neu geschaffenen Chefposten einen Job annimmst und einige Mitarbeiter in Deine Team von Anfang an kontra gegen Dich laufen, dann ist meistens Folgendes das Problem:

Die Mitarbeiter wollen keinen neuen Chef, der Ihnen sagen darf, was sie tun sollen. Sie wollen lieber weiterhin, Alles unter sich regeln ohne eine Autorität vor die Nase gesetzt zu bekommen, die plötzlich alle Zügel in der Hand hält. Also geben sie kontra und machen es Dir erstmal schwer. Denn sie wollen ihre Freiheiten nicht verlieren- jedenfalls nicht kampflos!

Und dieses Verhalten wäre bei JEDER neuen Person dasgleiche…ganz egal ob Du das bist oder jemand anderes. Heißt: der Umstand einen Chef zu bekommen nervt de Mitarbeiter und macht Ihnen vielleicht Angst – nicht der Umstand, dass DU das bist.

Also bleib selbstbewußt, wenn Du Kritikern, Zweiflern und Hatern begegnest. Wenn Sie Dich klein machen wollen, dann nur dann, weil sie etwas damit erreichen wollen, was Ihrer Sache dient.

Kurzum: besinne Dich auf einen positiven Mindset, denn wenn andere sagen, Du wärst doof, heißt das ja nicht, dass Du es bist! Ganz im Gegenteil!!

Du bist so oder so toll! Sei Dir Deiner bewußt, umarme Deine Stärken und Talente und akzeptiere Deine Schwachstellen.

Und sieh es doch eher als Kompliment, dass andere darauf neidisch sind.

Mein Englischlehrer in der Schule hat uns damals schon erklärt:

Liebe und Hass sind beides starke Gefühle – wenn Dir jemand das eine oder andere entgegenbringt, dann bist Du ihm nicht egal. Entweder weil er Dich bewundert oder weil er Dich beneidet. Schlimm wird es erst, wenn er Dich ignoriert.

Ich sage: Auch damit kann man leben. Wenn Dich jemand ignoriert, kannst Du weiter chillen und Dein Ding machen!

Stell Dir doch mal vor, Du wärst perfekt…was für eine langweilige Vorstellung, oder? Ecken & Kanten sind so viel interessanter als glattgeschliffene Perfektion!

Es ist doch toll, dass Du eine Mischung aus ganz vielen Elementen bist, denn das macht Dich EINZIGARTIG. Auch wenn das den ein oder anderen stört. So what?

In diesem Sinne: Zelebriere doch heute mal wieder Deine Tolligkeit, lächle der Welt entgegen und begegne damit schlechten Schwingungen mit einer geballten Ladung positiver Ausstrahlung!

 

 

talentandsoul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.