Finde und eliminiere die Blockaden, die Dich davon abhalten, ganz Frau zu sein!

Ich habe festgestellt, dass es bei fast jeder Frau Faktoren gibt, die sie davon abhalten, sich als Frau zu sehen. Damit meine ich die hartnäckigen Zweifel, die eine Frau sagen lassen: „Ich wäre so gern femininer, aber ich weiss nicht wie?“

Wenn auch Du dazugehörst, dann stell Dir als Allererstes mal die Frage: Wie definiere ich denn Weiblichkeit bzw. was muss eine Frau haben, damit ich sie als feminin wahrnehme?

Sind es zwingend lange Haare oder eine Wespentaille? Oder die Fähigkeit, mit hohen Schuhen nicht nur fantastisch auszusehen, sondern auch noch elegant laufen zu können?

Ist es die Art und Weise, sich zu bewegen oder ein charmantes Auftreten oder vielleicht sogar das perfekte timing für den sagenumwobenen Augenaufschlag?

Um Deine ganz eigene Definition zu finden, solltest Du versuchen, mal kurz alle Hollywood Klischées loszulassen. Frage Dich tief in Deinem Inneren, was für Dich eine schlüssige Definition von Weiblichkeit ist!

Spätestens seit Jennifer Lawrence wissen wir, dass in jeder Frau auch ein bisschen Kerl drinstecken darf und das sogar richtig sexy sein kann! Diese Frau hat ein wunderschönes, sehr feminines Gesicht samt passendem Körper und doch rülpst sie, trinkt sie, flucht und stänkert sie! Sie ist ein totaler Tolpatsch und bringt mit ihrer Selbstironie Alle zum Lachen. Kurzum…sie zeigt auf grossartige Art und Weise, dass es total in Ordnung ist, als Frau und Hollywoodstar nicht permanent perfekt zu sein!

Ein tolles Beispiel für Emanzipation, Selbstbewusstsein und Individualität! Soviel steht fest!

So, aber jetzt wieder zu Dir und Deiner Definition :

Es hilft Dir vielleicht, Dich an Momente zu erinnern, in denen Du Dich besonders weiblich gefühlt hast. Das könnte der Moment vor dem Traualtar gewesen sein oder der Moment, als Dich ein echt gutaussehender Mann in der Bar Deines Vertrauens angesprochen hat….Denk mal darüber nach und finde diese Momente…versuche Dich zu erinnern, wie sich das angefühlt hat!

Hast Du es genossen? Hast Du Dich dabei wohl in Deiner Haut gefühlt? Oder waren das Momente, in denen Du Dir eher verletzlich und unsicher vorgekommen bist?

Verbindest Du Weiblichkeit mit Selbstbewusstsein und Macht auf das andere Geschlecht oder eher mit Schwäche und physischer Unterlegenheit? Ist der Begriff Weiblichkeit bei Dir von Grund auf positiv oder negativ geprägt?

Wenn Du Dir diese ganzen Fragen stellst, wirst Du vielleicht schon rausfinden, was Dich davon abhält, Deine Weiblichkeit auszudrücken und zu leben…

Hey….ich habe  Schuhgrösse 41, einen Hang zu Kurzhaarfrisuren und mache beim Gehen fast  so grosse Schritte wie ein Kerl….

Ich kam mir deswegen oft etwas burschikos vor…bis ich einfach mal zum Spass geschaut habe, welche physischen Gegenargumente, ich denn besitze. Und plötzlich dachte ich so: „Wow-das sind verdammt gute Argumente…“

Zuerst war ich verblüfft über diese Feststellung…aber dann musste ich grinsen, denn es wurde mir klar, dass ich soviel mehr feminine Dinge an mir habe, als Burschikose. Und dass die Mischung aus Beidem meine ganz persönliche Zusammenstellung zum Thema Weiblichkeit ist und plötzlich fand ich das echt cool.

Und genau darum geht es:

Finde Deine ganz eigene Weiblichkeit: Stelle Deine feminine Seite klar in den Vordergrund, aber gib auch Deiner eventuell vorhandenen maskulinen Seite etwas Raum. So ergibt sich eine sehr individuelle, mit Sicherheit attraktive Mischung.

Und hör bitte auf zu denken und zu sagen, dass Du NICHTS feminines an Dir hast. Das ist Quatsch. Da ist es immer, nur förderst Du es vielleicht nicht sonderlich, weil Du entweder nicht recht weisst wie ODER weil Du davon überzeugt bist, dass da nichts ist!

Here comes the good news:

DA IST IMMER ETWAS!

Also lass es uns zusammen aufdecken und an die Oberfläche bringen. Du alleine bestimmst anschliessend, wieviel Frau Du jeden Tag rauslassen und leben willst. Klingt das nicht verlockend? Wenn Du jetzt voller Begeisterung aufspringen und schreien möchtest: „Ja-das will ich!“, dann melde Dich gerne bei mir…

Ich freue mich auf Dich und die Frau, die in Dir steckt!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel zu diesem Thema:

„Zelebriere endlich Deine Weiblichkeit, undzwar volle Kanne!“

„Warum es wichtig ist, Deinen ganz eigenen Sexappeal zu entwickeln!“

talentandsoul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.