Wie Deine guten Vorsätze fürs neue Jahr etwas länger anhalten als 1 Woche!

Ich weiss nicht, wie es Dir geht, aber wenn Silvester immer näher kommt, beinhaltet das für mich nicht nur „Das neue Jahr feiern und willkommen heissen“, sondern auch „Bilanz ziehen, das Jahr nochmal Revue passieren lassen und auch ein wenig Wehmut spüren“

Dieses „Loslassen, was war“, ist nicht immer so leicht und daher lenken wir uns gerne damit ab, uns irgendwelche gute Vorsätze fürs neue Jahr auszudenken!

Ich mach das auch, aber ich übertreibe es nicht, denn ich weiss….wenn ich zu hoch ansetze, halten die Vorsätze im schlimmsten Fall nicht mal bis zum Fest der Heiligen drei Könige….

Das Wichtigste ist natürlich, wie sooft,  der positive Mindset und das Herausfiltern der Sachen, die Dir WIRKLICH wichtig sind.

Und das ist ja schon schwer genug…

Also beschränke Dich auf Deine Herzenswünsche und geh super offen und positiv ran. Dabei ist es entscheidend, wie Du Dir selber die Sache verkaufst.

Beispiel: „Ich werde im neuen Jahr mehr Sport machen, am Besten 3 x die Woche“

Wenn Du Dir das so sagst, wird es definitiv niemals dazu kommen, dass Du das genauso einhälst. Und warum? Weil Du schon beim Formulieren dieses Vorsatzes, überhaupt keinen Bock drauf hast….denn es klingt wie ein Zwang und in Deinem Kopf schwingt der Satz:

„Ich MUSS mehr Sport machen, weil das gesund ist/ ich zu dick bin/ ich zu unsportlich bin etc…“ nach

Damit das mal klar ist: Du MUSST garnichts! Etwas tun MÜSSEN, motiviert nämlich nicht wirklich!

Was wäre, wenn Du Dir ganz in Ruhe überlegst, was regelmässiger Sport mit Dir machen wird und wie Du Dich dann fühlen wirst?

„Wenn ich regelmässig zum Sport gehe, werde ich automatisch mehr Lust auf gesundes Essen haben und mich fitter und dynamischer fühlen. Es wird mir helfen, meinen Stress aus dem Beruf auszugleichen und Frust abzubauen. Also werde ich bessere Laune haben und generell, was meine Emotionen angeht, ausgeglichener sein!“

Ich weiss, das war jetzt lang, ABER genauso funktioniert es.

Bleib nicht an der Oberfläche, sondern denke Deinen Vorsatz bis zum Ende durch. Nur so weisst Du, WARUM Du das tun willst…mit anderen Worten: Anstatt Dich Deinem Thema mit Zwang (DU MUSST!) zu nähern, hast Du eher im Kopf, wie toll es Dir damit gehen wird.

Und das ist Motivation pur!

Formuliere Deine Vorsätze also nicht im Sinne von: was sollte ich tun, sondern was will ich damit erreichen?

So setzt Du Deinen Fokus automatisch auf Dein zukünftiges Wohlbefinden und das ist viel motivierender….Du willst ja, dass es Dir gut geht und Du glücklicher wirst!

Wenn Du generell Schwierigkeiten hast, Deine guten Vorsätze einzuhalten, dann kannst Du Dich auch austricksen: Sag Dir: „Ich ziehe das den ganzen Januar konsequent wie geplant durch und wenn ich dann Anfang Februar keine Lust mehr habe, ist es okay wenn ich wieder aufhöre.

So nimmst Du ganz nebenbei den Druck raus und weisst, dass Du nichts musst und es nach Deiner eigenen Deadline wieder aufhören kannst. Ich wette, mit er Einstellung wirst Du dann garnicht aufhören wollen!

Probier es doch mal aus! Und achte darauf, dass Deine Ziele auch erreichbar sind. Einer meiner Chefs hat mal gesagt:

„Ziele sollten immer mit etwas Anstrengung erreichbar sein!“

Stell Dir das mal so vor: Am Ast hängt ein Apfel, den Du pflücken willst. Um ihn zu erreichen, musst Du auf die Zehenspitzen und Dich etwas strecken…. aber ohne gleich die Leiter holen zu müssen – so ungefähr funktioniert das.

Dieses Prinzip klappt auch gut für Deine guten Vorsätze: Sei nicht unrealistisch oder zu streng mit Dir selbst ….

„Bis März bin ich endlich Nichtraucher und werde so fit sein, dass ich einen Marathon laufen kann, als ob ich nie etwas Anderes getan hätte“

oder

„Bis Mai habe ich 20 Kilo abgenommen und mache täglich Sport“

Immer ruhig mit den jungen Pferden! Dein Ziel läuft Dir ja nicht weg!

Versteh mich nicht falsch…ich finde es toll, grosse Ziele zu haben aber diese Ziele sollten die Zeit in Anspruch nehmen dürfen, die nötig ist, um sie entspannt und nachhaltig zu erreichen.

Es ist ja nicht wichtig, wie SCHNELL Du Deine Ziele erreichst, sondern DASS Du sie erreichst und weiterführen kannst.

Sag Dir also eher: „Im Jahr 2019 möchte ich zum Nichtraucher werden und daran arbeiten, mich durch regelmässigen Sport besser zu fühlen.“ Kein Zeitdruck, nur der Wunsch nach Wohlbefinden…erreicht durch das Weglassen eines Lasters…

So…in diesem Sinne: Viel Spass bei der Definition Deines erwünschten Wohlbefindens für das Jahr 2019!

Hast Du vielleicht vor, Dich im neuen Jahr modetechnisch zu verändern oder eine Transformation zu beginnen? Willst Du Dich endlich mit dem Thema Mode, Farben, Schnitte befassen, um in Dein Potential zu kommen und „mehr“ rauszuholen?

Dann stehe ich Dir dabei sehr gerne zur Seite und helfe Dir, Deine Transformation in Gang zu bringen und Deine Persönlichkeit nach Aussen sichtbar zu machen! Melde Dich einfach zu einem ersten, unverbindlichen Gespräch.

Ich freue mich auf Dich!

info@talentandsoul.com

oder 0152 01767750

Weitere Beiträge zu Dir und Deinem Glück:

„Lass endlich den Gedanken los, dass Du perfekt sein musst und werde lieber glücklich!“

„Wie Du mit ganz viel positiver Energie, die Griesgrämigkeit des Alltags besiegen kannst!“

„Warum ein Lächeln Alles verändert!“

 

talentandsoul

4 Antworten auf „Wie Deine guten Vorsätze fürs neue Jahr etwas länger anhalten als 1 Woche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.